×
Suche anzeigen

Zeitsprung

‹ neuer zur Übersichtälter ›

Farbe
 
Graustufen

Lücken an der Friedensstraße, 1990-08-00
Lücken an der Friedensstraße, 2018-09-05

Aug 1990

05. Sep 2018


Lücken an der Friedensstraße

In Claus Bachs Bild von 1990 sehen wir das Studentenwohnheim am Jakobsplan von 1970, selbst schon verwittert, über den verbleibenden Häusern der Südseite der Friedensstraße thronen (vgl. Zeitsprung #136). In 2018 begann die umfangreiche Sanierung des langen Jakobs.

Während die Nordseite der Friedensstraße schon in den 1930ern für die Bauten der Nationalsozialisten nahezu komplett abgebrochen wurde, so ist die Südseite der vormaligen Breitenstraße zum größten Teil in DDR-Zeiten abgerissen worden. Sämtliche Häuser zwischen Rollgasse und Friedensstraße 22 fielen der »Sanierung durch Abriss« zum Opfer.

Merkwürdig erscheinen die Dimensionen des Neubaus Friedensstraße 10 am Eingang der Friedensgasse. Hier befand sich zuvor ein eingeschossiger Bau (vgl. Sammlung Magdlung K2 298/4). Die Lücke Nr. 12–18 bleibt weiterhin bestehen.

Tausend Dank an Claus Bach für das Originalmotiv.

Foto (Aug 1990)

Claus Bach

Foto (05. Sep 2018)

Alexander Rutz

Kommentieren