×
Suche anzeigen

Zeitsprung

‹ neuer zur Übersichtälter ›

Farbe
 
Graustufen

Straßenbahn am Graben, 1899-06-00
Straßenbahn am Graben, 2018-08-21

Jun 1899

21. Aug 2018


Straßenbahn am Graben

Ein Wagen der Electrischen Straßenbahn Weimar, mutmaßlich auf seiner ersten Fahrt am 04. Juni 1899, passiert den Löwenbrunnen am Graben. Die erste Straßenbahnline vom Bahnhof bis zur Falkenburg wurde 1908 um eine zweite Linie, welche über die Erfurter Straße und die heutige Trierer Straße bis zum Berkaer Bahnhof führte, erweitert. Mit dem Bau des Gauforums wurde das kurze Zeitalter der Weimarer Straßenbahn bereits 1937 wieder beendet.¹

Im Hintergrund, damals noch etwas präsenter, das erst wenige Jahre zuvor errichtete Goethe- und Schiller-Archiv. Die davor liegende Bebauung ist zum großen Teil den Bombardierungen im 2. Weltkrieg zum Opfer gefallen (siehe Zeitsprung #163 und #179). Einzig die Gerberstraße 1, 3 und 9 sind erhalten, von letzterer seit 2000 nur noch der Sockel (siehe Zeitsprung #178).

Links im Bild das Haus Graben 47, ehemals Jakobstraße 13. Die im Haus heute noch zu findende Fußgängerpassage wurde erst 1912, auf Anregung des Stadtbaumeisters August Lehrmann, angelegt. Dadurch konnte ein Abriss des Hauses zur damals angedachten Verbreiterung der Straße vermieden werden.

Quellen: 1. Straßenbahn Weimar, Wikipedia; 2. Kultur­denkmale in Thüringen, Band 4.1, Weimar, ISBN 978-3-937940-54-0, Seite 406.

Foto (Jun 1899)

Oskar Schlechtweg (Negativ Nr. 4520 B), Stadtmuseum Weimar

Foto (21. Aug 2018)

Alexander Rutz

Kommentieren