×
Suche anzeigen

Zeitsprung

‹ neuer zur Übersichtälter ›

Farbe
 
Graustufen

Cranachstraße, 1906-00-00
Cranachstraße, 2013-06-28

um 1906

28. Jun 2013


Cranachstraße

Blick über die Humboldstraße (ehemals Luisenstraße) in die Cranachstraße, rechts die Mündung der Henßstraße.

Links im Bild die 1901 errichtete Cranachstraße 13, entworfen von Rudolf Zapfe.¹ Rechts die Henßstraße 26 (ehemals 24), dahinter die 1906 noch nicht erbaute Nummer 28.

Das zweite Haus links, die Cranachstraße 15, wurde 1903 von Harry Graf Kessler erworben. Der 1906 noch zu sehende Ziergiebel ist vermutlich in den 1960er Jahren, zusammen mit der Zementstuckdekoration, bei der Sanierung der Fassade entfernt worden.²

Quelle: 1. Kultur­denkmale in Thüringen, Band 4.2, Weimar, ISBN 978-3-937940-54-0, Seite 693f.
2. ebenda, Seite 694.

Foto (um 1906)

Stadtarchiv Weimar, Postkartensammlung 65 1/15 C

Foto (28. Jun 2013)

Alexander Rutz

Kommentieren