×
Suche anzeigen

Zeitsprung

‹ neuer zur Übersichtälter ›

Farbe
 
Graustufen

Blick vom Goethe und Schiller Archiv, 1910-00-00
Blick vom Goethe und Schiller Archiv, 2016-08-18

um 1910

18. Aug 2016


Blick vom Goethe und Schiller Archiv

Blick auf die Gerberstraße und den Brühl mit dem Rest der Stadt dahinter. Am Horizont dominieren die Stadtkirche St. Peter und Paul, genannt Herderkirche (links), sowie die Jakobskirche (rechts) das Stadtbild.

Im Bild sind viele Veränderungen sichtbar. Unten rechts ist auf dem bis 2015 sanierten Gelände der ehemaligen Ofenfabrik Schmidt das 1912 an den vorher schon bestehenden Fachwerkbau angesetzte Gebäude zu sehen. Beides heute Sitz der igb AG.

Links davon ist die Gerberstraße 9 zu sehen. Auf dem Sockel des 1871 erbauten Gebäudes¹ ist in den 2000ern ein modernes Gebäude errichtet worden.

Etwas weiter aufwärts in der Gerberstraße ist um 1910 die ehemalige Feuerwache zu sehen. Dieser Bereich und die gegenüberliegende Straßenseite ist von den Bombenangriffen 1945 schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Was danach noch blieb ist zum großen Teil Abrissen zur Zeit der DDR zum Opfer gefallen.

Vielen Dank an Christine Herzog für die Bereitstellung der Postkarte, sowie ganz besonderen Dank an Frau Grosse und Frau Schwanke von der Klassik Stiftung Weimar, die diesen Zeitsprung überhaupt erst möglich gemacht haben.

Westlich der Ofenfabrik ist das ehemalige Burgtheater zu erkennen. Nach dessen Zerstörung 1945 war hier eine Brache, welche 2011 mit Wohnhäusern bebaut wurde.

Links im Bild der Marstall, im historischen Bild noch als solcher genutzt, heute Sitz des Thüringer Hauptstaatsarchives.

Quelle: 1. Christina Hirschberg, Kunstprojekt »Wäsche«

Foto (um 1910)

unbekannt, AK Panorama von Weimar (4912), Sammlung Herzog

Foto (18. Aug 2016)

Alexander Rutz

Kommentieren